Unzufriedenheit oder Wohnortswechsel? Fahrschule Goller nimmt dich gerne auf!


Fahrschulwechsel (zurzeit nehmen wir leider keine Fahrschulwechsler an)

Du möchtest die Fahrschule wegen Wohnortwechsel oder Unzufriedenheit mit der bisherigen Fahrschule wechseln? Es ist ganz einfach und jederzeit möglich...

Ganz egal, ob du mit der Theorie schon fertig bist oder nicht.

  • Ein Fahrschulwechsel ist jederzeit möglich. Egal, ob du die Ausbildung noch nicht begonnen hast oder bereits in der Ausbildung bist. Es ist auch egal, ob Du theoretische Prüfung bereits abgelegt hast oder nicht. Selbst nach einer nicht bestandenen kann man noch wechseln.
  • Die Leistungen der bisherigen Fahrschule wie beispielsweise Theoriestunden, Sonderfahrten etc. werden komplett übernommen und müssen bei uns nicht nochmals gemacht werden.
  • Bei Wohnsitzwechsel ist oft auch ein Wechsel der Fahrschule nötig. In solchen Fällen bitte die Übersendung Deiner Führerscheinakte an die zuständige Prüfstelle des neuen Wohnortes veranlassen.
  • Unserer Fahrschule musst du den Namen der alten Fahrschule nennen, damit wir uns mit Deiner alten Fahrschule in Verbindung setzen und den Fahrschulwechsel bei der Prüfstelle (TÜV / Dekra etc.) melden können. Gerne übernehmen wir das für Dich.
  • Wenn Du schon eine theoretische Prüfung gemacht hast, sind die erforderlichen Ausbildungsnachweise über die theoretische Ausbildung bereits in den Akten bei der Prüfstelle. Deine alte Fahrschule muss Dir einen Nachweis über den Stand der Ausbildung einschließlich der geleisteten Sonderfahrten aushändigen bzw. der neuen Fahrschule zur Verfügung stellen. Das machen aber auch gerne wir für Dich.

Rechtliche Grundlage

Sie müssen die Ausbildung nicht bei der Fahrschule fortsetzen, bei der Sie einen Ausbildungsauftrag oder Ausbildungsvertrag unterschrieben haben. Auf der Rückseite Ihres Ausbildungsvertrages sollten die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fahrschule" ausgedruckt sein. Unter "Kündigung des Vertrages" sind die Bedingungen für eine Kündigung des Ausbildungsvertrages ausgedruckt. Die Fahrschule kann nur dann den Vertrag kündigen, wenn hierfür besondere Gründe vorliegen. Der Fahrschüler kann jederzeit ohne besondere Gründe den Ausbildungsvertrag kündigen und die Fahrschule wechseln. Wenn Sie umziehen und Ihren Wohnsitz wechseln, ist oft auch ein Wechsel der Fahrschule nötig. Ihr neuer Fahrlehrer kann in solchen Fällen die Übersendung Ihrer Führerscheinakte an die zuständige Prüfstelle des neuen Wohnortes veranlassen.

Interessiert an einem Fahrschulwechsel?

Verlieren keine Zeit mehr und melde dich sofort KOSTENLOS bei uns an.